Von der Kunst im Bilde zu sein

SILKE LEOPOLD

LeKunst > Artikel von: Anja Kretzer

Wenn der Wind durch die Zeiten weht

Malerei - Zeichnung - Skulptur

P1460480Zum 30-jährigen Jubiläum der Malwerkstatt der Zieglerschen stellten Künstlerinnen und Künstler vom 11. Oktober bis zum 15. November in der Scheune des Kulturvereins Wilhelmsdorf ihre Werke aus.  Zur Vernissage am 11. Oktober um 16 Uhr luden sie herzlich in die Scheune des Kulturvereins Wilhelmsdorf (Zußdorfer Straße 47) ein.

 

Ausstellung Michelle Spitzke

Kleine Ausstellung ab November 2015 in der Bücherei in Wilhelmsdorf

Michelle Spitzke (136 Monate alt)

lebt in Wilhelmsdorf

Auf die Frage: Was ist Kunst für dich?
antwortete Michelle: Oh, die Kunst ist für mich so was wie ein Spiel. …die Freiheit mich in etwas anderes zu verwandeln.

Es ist so zwischen Echt … Fantasie … Wirklichkeit
Wenn sich alles verdreht, wenn die echte Landschaft zum fahrenden Auto wird oder die sauren Zitronen zum fliegenden Eisvogel, dann wird alles bunt in mir. Blumen auf Bildern werden echt und duften durch Farbe. Nichts ist das, was es mal war, alles ist beweglich und umtauschbar – Zitronenflug und fahrende Landkarten.
Am liebsten male ich bunt, verrückt mit vielen Schnipseln, eben wie Collage. Oder ich arbeite im Atelier mit zwei ganz verschiedenen Dingen, die eigentlich nicht zusammen passen.  Ich verbinde sie dann doch irgendwie zu einem Dritten, finde darin wieder einen neuen Sinn. … freue mich und muss kichern.

Kunst trotz(t) Handicap 2015

Im Rahmen des Jahresthemas der Diakonie Deutschland “Was willst du, dass ich dir tun soll? – Inklusion verwirklichen” enstand die Wanderausstellung. Die Ausstellung zeigt Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Behinderung, Arbeiten und Fotodokumentationen. Im Hintergrund steht die Fragestellung: Handicap, Inklusion, Perspektiven?

Karl Gindele, Efklia Grigoriadou, Ingeborg Maria Nold, Juliane Amann aus der Malwerkstatt Wilhelmsdorf sind mit einzelnen Werke vertreten.

Die Ausstellung wurde im November 2014 in Berlin eröffnet, gastierte dann zum Evangelischen Kirchentag in Stuttgart und wandert nun weiter. Mal sehen, wo und wann sie wieder einem breiten Publikum präsentiert wird.

 

Ravensburger Kunstnacht 25.09.2015

Ausstellung und je zehnminütige Aufführungen, Performance: “Zwischen Beichtstuhl und Jägersitz”

Selbstgespräche im Öffentlichen Raum. Eine Begegnung zweier Männer und ihrer Art, sich künstlerisch mitzuteilen. Worte  und ausgediente Hilfsmittel in Künstlerhänden, ein Ringen um eine äußere Haltung.

Jägersitz

Skulpturen (umgebaut aus Toilettenstühlen): Maximilian Weiger

Texte zur Erinnerung an: Manfred Suckow

Klänge: Marianne Huber

Alles rund um Worte: Silke Leopold

Beichtstuhl

inTime2 Aktion-Kunst-Preis 2015

Musik (1)“Kunst will gesehen werden” und drei der Wilhelmsdorfer Künstler reisen ins Museum Liesborn. Günther Tomschi mit seinem sanften Blick auf das Wesen einer Frau, Karl Gindele mit grafischen Farb- und Formspielen aus der Malwerkstatt der Zieglerschen Behindertenhilfe gGmbH Wilhelmsdorf und Maximilian Weiger mit seinen Zeichnungen mechanischer Geräte unserer Tage aus Sigmaringen wurden aus den 1700 eingereichten Werken ausgewählt und präsentierten in der Ausstellung ihre Bilder.

Ausstellung: 14. Juni – 30. August 2015 im Museum Abtei Liesborn

www.aktion-kunst-stiftung.de 

Katalog zur Ausstellung

Aktion-Kunst-Preis 2015

Zweiter bundesweiter Kunstpreis für den Bereich Bildende Kunst

Die Aktion-Kunst-Stiftung setzt sich auf vielfältige Art für begabte Künstlerinnen und Künstler mit geistigem Handicap im deutschsprachigen Raum ein. Die Gesellschafter, Klaus-Peter und Mechthild Kirchner bieten mit großem Engagement eine Plattform für Kunst im öffentlichen Raum.

Schirmherr ist Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des Landtages NRW.

Ausstellung: 14. Juni – 30. August 2015 im Museum Abtei Liesborn
www.aktion-kunst-stiftung.de 

Neu seit 2014 ist im Galerien- und Museenzentrum der Kunstmetropole Düsseldorf die DIRECT ART GALLERY der Aktion-Kunst-Stiftung: info@directartgallery.de

Erde an Planetikus … bitte kommen

Die Reise beginnt

Die Reise beginnt

Kunstprojekt: Ein Schulgebäude wurde eine Woche lang in eine Kunstwerkstatt verwandelt. Über 50 Kinder in Raumanzügen starteten die schwerelose Reise ins Weltall. Mit Pinsel, Farben, Stiften, Holz und allerlei Baumaterial verliehen sie ihren eigenen Ideen Flügel:

Planetikus, im Weltall der Künstler
Grundschule Riedhausen

15. – 19. Juni 2015, anschließend wurde das Schulgebäude zum Museum umfunktioniert, ein Ausstellungsort

20. Bundeskunstpreis für Menschen mit Behinderung

P1050229

Wir gratulieren den Preisträgern!

Efklia Grigoriadou  mit ihrem Bild „Familie im Haus“ und Josef Scheb mit „Des wird scho“ aus der Malwerkstatt der Zieglerschen Behindertenhilfe gGmbH Wilhelmsdorf zählen zu den diesjährigen Preisträgern des Bundeskunstpreises der Stadt Radolfzell.

Ausstellung: 9. Mai – 28. Juni 2015 in der Villa Bosch in Radolfzell

Katalog zur Ausstellung

Kunst als Brücke

Das Böblinger “kulturnetzwerk blaues haus e.V.” vergab 2014 den landesweiten Kunstpreis “Kunst als Brücke”. “Brücken verbinden, überwinden und ermöglichen Begegnungen”, heißt es auf der Website des Kunstpreises http://www.kunstalsbruecke.de/.

Wanderausstellung aktuell: 20. April bis 27. Mai 2015 im Foyer des Rathauses in Denzlingen